Nürnberg | Ripper von Johannis voll schuldfähig

Symbolbild

Im Prozess um den Messerstecher von St. Johannis hat ein Gerichtsgutachter den Angeklagten vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth für voll schuldfähig befunden. Daniel G. hat in dem Verfahren bereits die Messerattacken auf drei Frauen vom 13. Dezember 2018 eingeräumt. Er muss sich darum wegen versuchten Mordes in drei Fällen verantworten. Folgt das Gericht am Ende der Anklage, muss der 39-Jährige eine lange Haftstrafe erwarten. Grundsätzlich sieht das Gesetz für einen Mordversuch dieselbe Strafe vor, wie für einen vollendeten Mord, also lebenslang. Der Prozess geht nächste Woche mit den Plädoyers weiter.