Nürnberg | Schausteller hoffen auf Weihnachtsmärkte

Die Nerven liegen mehr als blank bei den Schaustellern in der Region. Die aktuelle Infektionsschutzverordnung besagt: Große Volksfeste sind weiterhin erst mal nicht erlaubt. Nun aber hoffen die Schausteller auf die für sie so wichtige Jahreszeit: Den Winter und Weihnachten. Für viele eine letzte Chance. Denn die Kassen sind leer. Lorenz Kalb, 1. Vorsitzender des Süddeutschen Schaustellerverbands:

Zuletzt hatte sich Kalb uns gegenüber insgesamt sehr zufrieden über das Ende des NürnBärLands gezeigt. Wenngleich auch die Einnahmen der Schausteller unterschiedlich waren. Die großen Ferien und den ganzen Juli über hatte uns der Freizeitpark am Dutzendteich an elf Wochenenden den Sommer versüßt.