Nürnberg | Schießtraining mit Lasertechnik

Die bayerische Polizei bekommt ein neues Schießtraining mit Lasertechnik - vorgestellt hat es gestern Bayerns Innenminister Joachim Herrmann in Nürnberg. Die Erstausstattung lässt sich der Freistaat 630.000 Euro kosten. Dafür gibts knapp 140 Lasermodule für die Trainingswaffen und 150 sogenannte "Body Units". Die zeigen per roter LED einen Treffer an. Zudem sind anders als bisher auch Schüsse durch Glasscheiben simulierbar. Das Laser-Trainingssystem verwenden die Polizisten ergänzend zur Farbmunition.