Nürnberg | Schläge statt Fairplay

Während eines Fußballspiels in Nürnberg ist es auf dem Feld zu einer Schlägerei gekommen. Bis zur 75. Minute läuft alles noch friedlich, dann gibt der Schiedsrichter einem Gastspieler die Rote Karte. Es kommt zu einem heftigen Streit zwischen Spielern, Betreuern und Fans beider Mannschaften. Bei der Schlägerei sind bis zu 30 Personen beteiligt. Die Polizei musste mit vier Streifen anrücken. Viele Beteiligte haben sich bis dahin schon aus dem Staub gemacht, lediglich zwei Tatverdächtige im Alter von 19 und 24 Jahren konnten bisher ermittelt werden, gegen sie wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet.