Nürnberg | Schneise der Verwüstung durch Fahranfänger

Ein betrunkener Fahranfänger hat in Nürnberg-Eibach bei seiner Kamikaze-Fahrt rund 50.000 Euro Schaden verursacht. Der 18-Jährige fährt erst gegen sieben Mülltonnen, die der Stadt gehören, dann räumt er einen Hydranten ab, was für eine Wasserfontäne sorgt. Die Alkoholfahrt endet dann frontal gegen eine freistehende Einzelgarage. Der Aufprall war so heftig, dass deren Mauern zerbrochen sind. Der 18-Jährige hatte 1,5 Promille im Blut, er kam vorsorglich in ein Krankenhaus. Sein BMW ist jetzt Schrott und die Polizei ermittelt gegen ihn.