Nürnberg | Schocksekunden in der Königstorpassage

Am Wochenende haben mehrere Notrufe wegen Explosionen in der Nürnberger Königstorpassage die Polizei auf den Plan gerufen. Über die Überwachungskameras war auch schnell klar, was passiert ist: demnach hat ein Mann mehrere Böller im Bereich einer Bäckerei gezündet. Mindestens zwei Menschen wurden verletzt. Der Mann konnte schnell festgenommen werden. In seinem Rucksack fanden die Polizisten rund 60 nicht zugelassene Böller. Warum er die Böller gezündet hat, ist offen. Ein politischer Hintergrund sei aber auszuschließen. Der Mann war mit etwa 1,5 Promille betrunken. Wegen seines psychischen Zustands kam er allerdings auch sofort in eine Fachklinik.