Nürnberg | Schüsse aus Langeweile

Symbolbild

In Nürnberg hat ein Betrunkener seine Nachbarschaft wohl in Angst und Schrecken versetzt. Gegen 20.30 Uhr melden sich gleich mehrere Anwohner bei der Polizei, weil sie Schüsse gehört haben. Gleich mehrere Streifen kommen und sehen einen Mann auf einem Balkon. Er ist ziemlich betrunken, aber zum Glück auch kooperativ. Er lässt die Polizisten in seine Wohnung und zeigt ihnen seine Schreckschusspistole. Er habe aus Langeweile die Schüsse abgefeuert, erklärt er. Das hätte er lieber gelassen. So fanden die Polizisten auch noch eine kleine Marihuana-Plantage in seiner Wohnung.