Nürnberg/Schwabach | Polizei stoppt „Corona-Partys“

Symbolbild

Gerade sind die mittelfränkischen Schulen in ganz Bayern aufgrund der Corona-Pandemie dicht, schon hat die Polizei in Nürnberg und Schwabach zwei "Corona-Partys" beenden müssen. Montagabend treffen sich etwa 100 Personen im Bereich der Münchner Straße, um am Aussichtspunkt Silberbuck zu feiern. Sogar Generatoren für die Musik- und Lichtanlage hatten sie dabei. Die Polizei beschlagnahmte alles und schickte die illegalen Partygäste nach Hause. In Schwabach trafen sich etwa 50 Jugendliche in einem Skater-Park. Sie hatten sich über die sozialen Netzwerke verabredet und eine Musikanlage selbst mitgebracht. Auch hier musste die Polizei dem ein Ende setzen.