Nürnberg-Schweinau | Kinder legen Betonbrocken auf Gleise

Foto: Bundespolizei Nürnberg

In der Nähe des Bahnhofs Nürnberg-Schweinau haben Kinder sich und andere in Lebensgefahr gebracht. Die Notfallleitstelle der Bahn hat die Bundespolizei am vergangenen Abend darüber infomiert, dass die Kinder Betonsteine auf die Schienen gelegt haben. Ein Zug hat die Hindernisse überfahren und wurde so stark beschädigt, dass er aus dem Verkehr genommen werden musste. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Ansbach wurde sofort gesperrt. Die Bundespolizei suchte das Gebiet ab, fand aber nur noch die Brocken und Steinmehl auf den Gleisen, die Kinder waren verschwunden.