Nürnberg | Spielplan am Staatstheater vorzeitig beendet

© Staatstheater Nürnberg

Nichts geht mehr am Staatstheater in Nürnberg. Auch hier musste die Saison wegen der Corona-Krise jetzt vorzeitig beendet werden. Grund ist das Verbot von Großveranstaltungen bis Ende August. Weil der Begriff "Großveranstaltung" von der Regierung immer noch nicht genau definiert wurde, musste der Stiftungsrat jetzt eine Entscheidung treffen.

Auch mit den derzeit noch geltenden Abstandsregeln sei ein Spielbetrieb unmöglich, heißt es. Die Künstler sind aber virtuell für das Publikum da. Auf der Internetseite des Staatstheaters im neuen Online-Magazin. Um freischaffende Künstler zu unterstützen, hat der Verein "Freunde der Staatsoper Nürnberg" außerdem eine Spendenkampagne gestartet.