Nürnberg | Spielwarenmesse beklagt Flughafen-Einbruch

Auch die Spielwarenmesse in Nürnberg leidet unter dem Einbruch des Albrecht Dürer Airports Nürnberg. Nachdem Air Berlin und Germania das Aus bekannt gegeben haben und sich Ryanair immer mehr zurückzieht, muss die Spielwarenmesse jetzt auch umplanen. So spricht der Vorstandschef der Spielwarenmesse Ernst Kick in einem Zeitungsinterview davon, dass sich der Flughafen von einem Geschäfts- zu einem Touristik-Airport entwickelt hat. Immer mehr seiner Kunden müssten über die Flughäfen Frankfurt/Main und München zu ihnen kommen, weil es keine direkten Flüge nach Nürnberg gebe.

spielwarenmesse.de