Nürnberg | Streik im Einzelhandel

Die Läden werden zwar nicht schließen, aber die Kunden werden die Auswirkungen wohl zu spüren bekommenm, heißt es von ver.di. Im Einzelhandel in Nürnberg und Schwabach wird heute gestreikt.

Nicht aufgefüllte Regale und Kleiderständer, fehlende Beratung und längere Schlangen an den Kassen - so wird sich der Streik heute wohl auswirken. Betroffen sind Filialen von Marktkauf, Kaufland, Esprit, H&M und Real. Die Angestellten werden unterdessen einen Demonstrationszug durch die Nürnberger Innenstadt veranstalten. Danach soll es am Weißen Turm in Nürnberg eine große  "Kissenschlacht" geben. Der Vorwurf der Streikenden an ihre Arbeitgeber: Durch die schlechte Bezahlung im Einzelhandel würden die Beschäftigten sicher in die Altersarmut rutschen.