Nürnberg | Stunde der Fahrraddiebe

Kurz nach Mitternacht hat die Nürnberger Polizei jetzt gleich zwei Fahrraddiebe dingfest machen können. Der erste mutmaßliche Dieb wird beobachtet, als er sich an einem Rad zu schaffen macht – vor Ort wird er festgenommen, gegen ihn wird ermittelt.

Beim zweiten Dieb, eine knappe Stunde später, lief es nicht ganz so rund. Als die Polizei einen Radfahrer kontrollieren will, bleibt der zunächst nicht stehen. Weit vor ihm stellen die Beamten den Streifenwagen auf den Gehsteig. Der Radler fährt in den stehenden Wagen und stürzt. Das Rad, mit dem er unterwegs war, hat er offenbar schon 2018 gestohlen. Zusätzlich steht er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Das könnte erklären, warum er in den Streifenwagen gefahren ist.