Mittelfranken | Festnahme im Vermisstenfall Sophia

Im Fall der verschwunden Studentin Sophia L. geht die Polizei inzwischen von einem Verbrechen aus. Laut ersten Medienberichten soll nun ein Tatverdächtiger festgenommen worden sein. Ob es sich dabei um den LKW-Fahrer handelt, der sich auf einen Facebook-Post von Sophias Bruder gemeldet hatte, ist noch offen. Die Polizei will im Hinblick auf die laufenden Ermittlungen noch keine Details bekannt geben. Die 28-Jährige wollte - wie berichtet - von ihrem aktuellen Wohnort Leipzig in ihre Heimat Amberg trampen. Der LKW-Fahrer will sie bei Lauf/Hersbruck abgesetzt haben. Eine Leiche sei allerdings noch nicht gefunden worden.

Hier nochmal die Beschreibung der Vermissten:

Sophia L. ist 1,65 Meter groß und 28 Jahre alt. Sie ist schlank und hat schwarze, schulterlange Haare. Die rechte Kopfseite ist teilweise abrasiert. Bekleidet ist sie mit einer kurzen Adidas-Sporthose, einem schwarzen, schulterfreien Oberteil und dunklen Schuhen (schwarz-lila). Bei ihrem Verschwinden hatte sie einen schwarzen Tragebeutel und eine Bauchtasche bei sich.