Nürnberg | teure Entgleisung

Eine kleine Unachtsamkeit hat im Nürnberger Rangierbahnhof wahrscheinlich einen Millionenschaden ausgelöst. Drei Wagen eines Güterzugs entgleisten. Verletzt wurde zum Glück niemand. Ein fast 350 Meter langer Güterzug mit meist leeren Kesselwagen ist im Bereich des Rangierbahnhofs unterwegs, als der Lokführer plötzlich bemerkt, dass etwas nicht stimmt. Außerdem gibt es eine Fehlermeldung an einer Weiche. Wie sich herausstellt, waren die letzten drei Wagen an einer Weiche entgleist, einer davon fiel sogar komplett um. Das Gleisbett auf fast 200 Meter Länge ist zerstört. Anscheinend war der Güterzug angefahren, obwohl noch sogenannte Hemmschuhe als Wegfahrsperre angebracht waren.