Nürnberg | Tierheim braucht Hilfe

© Polizeipräsidium Mittelfranken

Buchstäblich über Nacht hat das Tierheim Nürnberg wieder jede Menge Arbeit: nachdem die Polizei einen illegalen Welpentransport von Ungarn nach Belgien gestoppt hat, müssen sich die Mitarbeiter jetzt um 101 Welpen kümmern. Darunter nicht nur Dalmatiner, sondern auch Dackel, Bernhardiner und andere Rassen. Das Tierheim Nürnberg braucht darum jetzt dringend Unterstützung. Zum Beispiel benötigt es alte Bettbezüge ohne Knöpfe oder Reißverschlüsse und Lagen ohne Gummizug. Futterspenden, aber natürlich auch Geld, für die anstehenden Tierarzt - und Medikamentenkosten. Die Details erfahren Sie auf der Facebook-Seite des Tierheims. Was das Tierheim jetzt aber nicht braucht, sind reihenweise Anrufer, die einen der Welpen übernehmen wollen. Dafür sei es viel zu früh. Die kleinen Hunde müssen erst einmal aufgepäppelt werden.