Nürnberg | Tödlicher Betriebsunfall bei der Stadtentwässerung

Symbolbild

Bei der Nürnberger Stadtentwässerung hat ein Arbeiter einen tödlichen Stromschlag erlitten. Eine Fachfirma arbeitet an einer Schaltanlage auf dem Gelände des Klärwerks. Hier bekommt der Mann an einer Hochspannungsleitung plötzlich einen Stromschlag, warum ist noch offen. Die Feuerwehr kommt sofort, allerdings müssen sie zuerst die Stromversorgung in diesem Bereich kappen. Laut Polizei kommt für den Mann jede Hilfe zu spät. Er hat so schwere Verletzungen, dass er noch an Ort und Stelle stirbt. Durch den Stromschlag entsteht außerdem ein kleiner Brand, den ein anderer Mitarbeiter versucht zu löschen. Er zieht sich leichte Verletzungen zu und muss ins Krankenhaus. Die Kripo Nürnberg versucht jetzt zu klären, wie es zu dem tragischen Unfall kommen konnte.