Nürnberg | Unerlaubtes Treffen aufgelöst

In Nürnberg hat die Polizei am Wochenende ein großes Treffen aufgelöst. Eine Streife entdeckt eine Gruppe von etwa 200 Personen, darunter vor allem Jugendliche und junge Erwachsene. Teilweise trinken sie Alkohol, aus einer Anlage dröhnt Musik. Die Personen halten weder den Mindestabstand ein, noch tragen sie eine Maske. Weil die Veranstaltung nicht genehmigt ist, beendet sie die Polizei. Viele Anwesende flüchten daraufhin. Als der Besitzer die Musikanlage an einem anderen Ort weiterlaufen lassen will, stellen die Beamten sie sicher. Unbekannte sollen außerdem Glas- und Plastikflaschen geworfen und mit Laserpointern versucht haben, die Beamten zu blenden.