Nürnberg | Ungeplanter Schlafplatz

Symbolbild

Ein Mann in Nürnberg hat die Nacht jetzt in Polizeigewahrsam verbracht. Er will zunächst in der Notschlafstelle in Gostenhof unterkommen. Da er aber nicht nur betrunken, sondern auch noch aggressiv ist, ruft der Sicherheitsdienst die Polizei. Auch die haben Schwierigkeiten mit dem Mann, so Polizeipressesprecherin Mirjam Werner:

 Neben dem ungeplanten Schlafplatz in der Ausnüchterungszelle bei der Polizei, muss der Mann jetzt noch mit einem Ermittlungsverfahren wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung rechnen.