Nürnberg | Unterschriften übergeben

Symbolbild

Der Lärm der Flugzeuge, die am Airport Nürnberg starten und landen, macht viele Menschen unruhig. Das zeigt nun auch eine Online-Petition der Fluglärm-Schutzgemeinschaft. Fast 5.200 Unterschriften wurden gesammelt. "Am Münchner Airport gibt es wenigstens zwischen Mitternacht und fünf Uhr ein Nachtflugverbot. Warum kriegen wir das nicht hin"?, fragt sich die Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Marion Grau. Sie hat nun die Liste im Landtag übergeben. Im Herbst will der Verkehrsausschuss des Landtages darüber diskutieren. Im letzten Jahr seien teilweise bis zu 44 Flugzeuge nachts abgehoben oder gelandet. Seit einem Jahr misst die Schutzgemeinschaft den Lärm in Wohnungen in Nürnberg-Ziegelstein. Er liege bei 60 Dezibel. Die WHO empfehle einen Grenzwert von 45.