Nürnberg | Verfolgungsjagd mit kleinem Kind im Auto

Symbolbild

Beängstigende Szenen haben sich jetzt in Mittelfranken abgespielt. Ein Mann - mit seiner siebenjährigen Stieftochter auf dem Beifahrersitz - gibt bei einer Verkehrskontrolle in Lauf Gas.

Er brettert mit teils über 180 Stundenkilometern über die Autobahnen 6 und 73, so die Polizei. Dabei kreuzt er Spuren und überholt auch auf dem Standstreifen. Knapp zehn Streifen versuchen ihn zu stoppen. An einer Tankstelle in Nürnberg hält der 39-Jährige endlich an und kann festgenommen werden. Offenbar steht er unter Drogeneinfluss. Einen Führerschein hat er auch nicht und am Auto sind gestohlene Kennzeichen angebracht. Das kleine Mädchen klagt nach der Verfolgungsjagd über Schwindel und Übelkeit.