Nürnberg | Verkehrsirrsinn vor Schulen

Kurz vor den Sommerferien hat die Polizei in Nürnberg nochmal die Schulwegsicherheit kontrolliert. Das Ergebnis ist erschreckend. An den beiden Tagen wurden im Bereich von Schulen über 1.500 Tempoverstöße festgestellt. Teilweise waren Autofahrer sogar doppelt so schnell wie die erlaubten 30 km/h unterwegs. Leider waren auch viele Eltern nicht angeschnallt, teilweise nicht mal ihre Kinder, die sie zur Schule brachten. Insgesamt 30 Verwarnungen gab es dafür von der Polizei. Außerdem mussten noch mehr als 110 falsch geparkte Autos im Bereich der Schulen beanstandet werden.