Nürnberg | Versuchter Mauerschubser

Am Nürnberger Stadtgraben hat ein Mann anscheinend versucht, einen 22-Jährigen in den Abgrund zu stürzen - und das ohne Grund. Der Vorfall ereignet sich an der Stadtmauer zwischen der Grasersgasse und dem Hauptbahnhof. Der 22-Jährige sitzt auf der Mauer und telefoniert, als der mutmaßliche Mauerschubser kommt und völlig unerwartet versucht, ihn in den 4,50 Meter tiefen Abgrund zu stürzen. Jedoch ohne Erfolg. Polizisten nehmen den Mann wenig später fest. Der 22-Jährige kommt mit einem Riesenschreck davon. Die Mordkommission ermittelt jetzt und sucht nach Zeugen.

Foto: Symbolbild