Nürnberg | Virtuelles Fotofestival

Viele Kunst- und Kulturschaffende hat die Coronakrise besonders hart getroffen. Auch das Nürnberger Fotografie-Festival musste abgesagt werden. Deshalb findet es dieses Jahr erstmalig virtuell statt. Das Festival hätte eigentlich am Freitag beginnen sollen - nun zeigen die Künstler ihre Bilder in zwei Instagram-Ausstellungen. Täglich wird dort jeweils ein neues Foto hochgeladen. Außerdem arbeiten die Macher noch an einer offline Lösung, zum Beispiel an einem öffentlichen Platz als eine Art Spaziergang-Ausstellung.