Nürnberg | Völlig unbelehrbar

Es war nur eine Person. Aber mit dieser hatten Bundespolizisten im Nürnberger Hauptbahnhof alle Hände voll zu tun. Der Mann aus Forchheim ignorierte insgesamt drei Platzverweise und verletzte vier Polizisten.

Der 21-Jährige hatte offenbar den Hauptbahnhof mit einer Bar verwechselt. Er will nirgendwo hinreisen. Stattdessen belästigt er andere Leute und schreit herum. Mehrere Male schmeißt ihn die Polizei aus dem Gebäude. Kurz vor 23 Uhr, an einem Dienstagabend wohl gemerkt, betrinkt er sich mit seinen Freunden draußen vor dem Hauptportal. Auf dem Weg zur Dienststelle schlägt er wild um sich. Fügt den Polizisten Hämatome und Abschürfungen zu. Jetzt laufen sämtliche Verfahren gegen ihn.