Nürnberg | Vom Opfer zum Täter

Symbolbild

Am Nürnberger Hauptbahnhof ist es mal wieder zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Aber diesmal hat sich das vermeintliche Opfer als Täter herausgestellt. Die Bundespolizei wird zu einer Schlägerei gerufen. Mehrere Männer hätten einen 19-Jährigen zusammengeschlagen. auf den Videoaufnahmen sehen sie aber, dass der 19-Jährige zunächst mit einem anderen einen Handel abschließt und dann plötzlich auf sein Gegenüber einschlägt - mit Faustschlägen und Tritten. Schließlich flieht der andere. Noch im Krankenhaus klickten bei dem 19-Jährigen die Handschellen.