Nürnberg | Von der Straße auf die Schiene

Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg hat für das vergangene Jahr eine positive Bilanz gezogen. Fast 4% neue Kunden waren mit Bussen und Bahnen des Verkehrsverbunds unterwegs. Jetzt sei es wichtig, neue S-Bahnstrecken zu bauen, vor allem im Osten Nürnbergs sowie eine Richtung Neustadt/Aisch. Das kündigte Geschäftsführer Andreas Mäder an. Der Moment wäre günstig, weil ein ÖPNV-Ausbau aufgrund der Schadstoffbelastung in der Luft politisch gewollt sei, meinte Mäder. Die neuen Strecken könnten frühestens 2030 fertig sein.