Nürnberg | Von der WG in die Fachklinik

Symbolbild

Ob es am Corona-Lagerkoller liegt? In einer WG in der Nürnberger Südstadt ist ein Streit komplett eskaliert. Ein 20-Jähriger geht mit einer Metallstange auf seinen ein Jahr jüngeren Mitbewohner los. Der verschanzt sich in seinem Zimmer. Der 20-Jährige sticht mehrmals mit der Stange durch die geschlossene Tür. Auch eine Fensterscheibe geht zu Bruch. Nachbarn rufen die Polizei und versuchen den jungen Mann zu beruhigen. Der ist mittlerweile mit einem Messer bewaffnet und droht sich selbst zu verletzen. Mehrere Streifen und ein Unterstützungskommando der Bereitschaftspolizei können ihn schließlich festnehmen. Er kam in eine Fachklinik.