Nürnberg | Wieder Betrug durch falsche Polizisten

Symbolbild

In den letzten Tagen gab es in ganz Mittelfranken wieder viele Anrufe von "falschen" Polizisten. Eine Seniorin aus Nürnberg wurde dadurch um einen hohen Geldbetrag betrogen. Ein Mann ruft bei ihr an und gibt sich als Polizeibeamter aus. Er behauptet, die Tochter der Frau habe einen Unfall verursacht, aber die Versicherung zahlt nicht, weil der Vertrag abgelaufen sei. Darum solle die Frau so viel Geld wie möglich auftreiben, sonst müsse ihre Tochter ins Gefängnis. Der Betrüger gibt das Telefon sogar an eine weinende Frau weiter, die vorgaukelt, die verzweifelte Tochter zu sein. Schließlich bringt der Mann sein Opfer tatsächlich dazu, einer angeblichen Kollegin einen fünfstelligen Betrag auszuhändigen.