Nürnberg | Wieder erfolgreiche Betrugsmasche

Symbolbild

Wieder einmal haben Betrüger einer Seniorin in Nürnberg mehrere zehntausend Euro abgenommen - und wieder mit einer bekannten Masche. Die Dame bekommt einen sogenannten Schockanruf, in dem sich die Betrüger als Polizeibeamte ausgeben. Sie behaupten, ein Kind von ihr habe einen Unfall verursacht und verlangten Geld. Die Betrüger gehen dabei so geschickt vor, dass die Frau zahlt und schließlich einem Mann mehrere 10.000 Euro übergibt. Die Polizei sucht jetzt nach Hinweisen auf den Mann, der am Mittwoch gegen 18:20 Uhr in der Nürnberger Ziegenstraße das Geld geholt hat.

Der Mann kann wie folgt beschrieben werden:
etwa 170 cm groß, circa 40 Jahre alt, schlank, osteuropäisches Aussehen. Er trug einen hellblauen Mundschutz, eine Kopfbedeckung und eine Baumwolltasche (Jutebeutel).