Nürnberg | Wilde Verfolgungsjagd

Mit einem geklauten Mini hat ein 19-Jähriger in Nürnberg versucht, vor der Polizei zu fliehen. Das Auto gehört einer Frau, die er am Abend zuvor in einer Disco getroffen hatte. Sie lässt den jungen Mann bei sich übernachten. Am Morgen klaut er die Schlüssel und fährt dann mit dem Auto gegen eine Hauswand. Als die Polizei ihn später kontrollieren will, fährt er auf die Autobahn und versucht, die Polizei abzuhängen. Er fährt riskant und gefährdet mehrfach andere Fahrer. Sogar ein Hubschrauber ist im Einsatz. Nach etwa 150 Kilometern können die Beamten ihn schließlich stoppen. Der 19-Jährige hat keinen Führerschein und über eine Promille Alkohol im Blut.