Nürnberg | Zoll beschlagnahmt Schmetterlinge

Das Nürnberger Zollamt am Hafen hat zwei artgeschützte Schmetterlinge in einem Paket aus Russland entdeckt. Die Insekten stammen aus Indonesien und sind nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen streng geschützt. Das Männchen und Weibchen der seltenen Gattung wurden von einer Frau für 170 Euro über das Internet bestellt. Die erforderlichen Papier konnte sie dafür nicht vorlegen, darum wurden die Schmetterlinge beschlagnahmt. Die Nürnbergerin muss nun mit einem Bußgeld vom Bundesamt für Naturschutz rechnen.