Nürnberg | Zukunft erlebbar

Noch ist es selbst nur Zukunftsmusik - in eineinhalb Jahren aber soll es Wirklichkeit sein: das Nürnberger Zukunftsmuseum. Dieser Ableger des Deutschen Museums in München wird sich allein auf die Technologien der Zukunft und ihre Auswirkung auf die Gesellschaft konzentrieren. Nicht nur Wissenschaftler tüfteln daran, was wie gezeigt werden soll. Auch zwei Gymnasien und zwei Mittelschulen aus Nürnberg haben bei der Gestaltung mitzureden. Während normale Museen alte Dinge zeigen, verspricht Projektleiter Andreas Gundelwein: "Wenn die Dinge, die wir ausstellen, schon im Media Markt zu kaufen sind, haben wir etwas falsch gemacht."