Nürnberg | Zurück zum Tatort

Die Polizei hat in Nürnberg einen Obdachlosen festnehmen können, der sich nach einem Diebstahl nicht besonders schlau angestellt hat. Der Bewohner eines Reihenhauses ist gerade im Garten beschäftigt. Danach geht er zurück ins Haus und trifft dort einen unbekannten Mann. Er fragt ihn nach seinem Namen und warum er hier ist, der Mann antwortet nicht. Dann flüchtet er, lässt aber seine Tasche zurück. Der Bewohner stellt fest, dass ein Handy und einige Schmuckstücke aus dem Haus fehlen und ruft die Polizei. Mehrere Streifen beginnen sofort, nach dem mutmaßlichen Dieb zu suchen. Kurze Zeit später treffen sie einen Mann an, auf den die Beschreibung passt - und der zufällig wieder aus der Richtung des Reihenhauses kommt. Die Beamten finden heraus, dass der Mann sich nochmal in das Haus geschlichen hatte, um seine Tasche zu holen. Die Staatsanwaltschaft hat jetzt Haftantrag gegen den Obdachlosen gestellt.