Nürnberg | Zweiter LKA-Beamter bestreitet Vorwürfe

Im Prozess um die V-Mann-Affäre vor dem Landgericht Nürnberg hat nun auch ein zweiter angeklagter LKA-Beamter die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft bestritten. Er sei demnach nicht in den V-Mann-Einsatz bei der Rockergruppe "Bandidos" involviert gewesen, sondern habe nur ein Telefonat mit angehört, in dem von einem Raubzug in Dänemark die Rede war. Der Kriminaldirektor und fünf weitere Kollegen stehen unter anderem wegen Strafvereitelung vor Gericht. Sie sollen einen Spitzel bei den Bandidos eingeschleust und dann seine kriminellen Machenschaften gedeckt oder sogar unterstützt haben.