Nürnberger Land | Aus Zweifel für die Angeklagten

Aus Zweifel für die Angeklagten - dieser juristische Grundsatz hat jetzt auch bei einem Prozess am Landgericht Nürnberg-Fürth gegriffen: Vier betrunkene LKW-Fahrer prügeln sich mit Eisenstangen und Wagenhebern auf einem Autobahnparkplatz, am Ende ist einer tot. So passiert, vor fast einem Jahr, auf dem Parkplatz Brunn im Nürnberger Land. Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat jetzt zwei Angeklagte aus Mangel an Beweisen freigesprochen, der dritte LKW-Fahrer ist nicht erschienen. Weil er keinen festen Wohnsitz hat, konnte er auch nicht aufgespürt werden. Das Gericht konnte nicht eindeutig klären, ob die Angeklagten angegriffen oder sich nur gewehrt haben, so wie sie es behauptet hatten.