Nürnberger Land | Wegen „Fifty Shades of Grey“ ins Gefängnis

Foto: Symbolbild

Ein Paar aus dem Nürnberger Land wollte Szenen aus dem Erotikfilm "Fifty Shades of Grey" nachspielen, doch es endete in einer mehrfachen Vergewaltigung. Nun muss ein Mann für drei Jahre und vier Monate in Haft. Er war öfter gewalttätig, unter anderem gegen den gemeinsamen kleinen Sohn.

Das junge Paar hatte den Film im Jahr 2015 zusammen gesehen und sich daraufhin Sex-Spielzeug, wie Handschellen und Peitsche, besorgt. Die Frau ließ sich zunächst freiwillig fesseln und auspeitschen. Als ihr Partner aber immer stärker zuschlug, forderte sie ihn auf, damit aufzuhören. Er ignorierte das und vergewaltigte sie dann mehrmals brutal. Drei Jahre zuvor soll er schon eine 15-Jährige zum Oralsex gezwungen haben.