Oberasbach | Haftantrag gegen Schüler gestellt

Symbolbild

Der Schüler der einen großen Polizeieinsatz in Oberasbach ausgelöst hat, steht nun vor einem Ermittlungsrichter. Wie berichtet, meldet ein Zeuge am Montag einen bewaffneten Schüler, der die Pestalozzi-Schule betreten haben soll. Im Laufe der Ermittlungen kommt die Polizei einem 17-Jährigen auf die Spur, der unter anderem eine PTB-Waffe in der Wohnung hatte. Gestern nun, so berichtet die Polizei, war es wieder der Schüler, der während der Pause versucht hat mehrere andere Schüler einzuschüchtern. Er warf ihnen vor, gegenüber der Polizei belastende Aussagen über ihn gemacht zu haben. Die verängstigten Jugendlichen wenden sich an die Schulleitung und diese an die Polizei. Wenig später kann der 17-Jährige festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft hat Haftantrag wegen Verdunkelungsgefahr gestellt. Nun muss ein Ermittlungsrichter entscheiden, ob der junge Mann hinter Gitter muss.