Oberhegenau | Bremsen angeblich nicht funktioniert

Symbolbild

Ein 53-jähriger Autofahrer ist zwischen Oberhegenau und Unterfelden im Landkreis Ansbach an einer Kreuzung ungebremst in die gegenüberliegende Leitplanke gefahren. Der Wagen kam im abschüssigen Bankett zum Stehen. Gegenüber der Polizei gab der Fahrer an, die Bremse habe plötzlich nicht mehr funktioniert. Diese Behauptung konnte aber nach der Bergung durch den Abschleppdienst widerlegt werden. In dem Auto befanden sich auch Kinder, ob die Insassen verletzt wurden, ist noch nicht bekannt. Der Schaden beläuft sich auf 17.000 Euro.