Ottensoos | Da steht ein Auto auf dem See!

Da steht heute am Faschingsdienstag kein Pferd auf dem Flur, aber dafür ein Auto auf einer zugefrorenen Eisfläche bei Ottensoos im Nürnberger Land. Dort steht tatsächlich verlassen und allein ein zugefrorenes Auto. Mysteriös ist, dass von dem Fahrer jede Spur fehlt und der Motor des Autos noch läuft. Auch die Fenster sind geöffnet. Der erste Verdacht der Ermittler: Hier könnte jemand erst gedriftet sein und am Ende aus Schreck über sein Missgeschick geflüchtet sein. Zumindest sprechen die Spuren im Schnee für diese Theorie. Sowohl die Rettungskräfte vor Ort, als auch die DLRG weisen einmal mehr darauf hin, dass das Betreten von Eisflächen im Hinblick auf die nun wieder wärmeren Temperaturen buchstäblich lebensgefährlich werden kann. In diesem Fall in Ottensoos ist es aber sowohl für das Auto, als auch für den bisher unbekannten Fahrer wohl glimpflich ausgegangen.