Petersaurach/Wicklesgreuth | Kamikazefahrer unterwegs

Symbolbild

Diesem Autofahrer will man nicht auf der Straße begegnen. Ein 27-Jähriger hatte es wohl erst sehr eilig, dann aber genug Zeit um andere Fahrer auszubremsen, Unfallflucht zu begehen und mit der Polizei zu diskutieren. Er überholt erst eine 24-jährige Autofahrerin auf der B14 zwischen dem Abzweig nach Petersaurach und Großhaslach in Richtung Ansbach. Vor ihm biegt dann ein anderes Auto nach Großhaslach ab und bremst ihn so wieder aus.

Gleichzeitig biegt ein 65-jähriger Autofahrer rechts Richtung Ansbach auf die B14 ein. Der Drängler benutzt die Abbiegespur vom Gegenverkehr um ihn zu überholen. Dann bremst er so stark vor ihm ab, dass der 65-Jährige und die nachfolgende 24-Jährige zum Stehen kommen müssen. Kurz vor Wicklesgreuth tut er das nochmal, fährt dann aber rückwärts und rammt das Auto des Rentners. Er flieht, kommt aber zurück als die Polizei den Unfall gerade aufnimmt und sagt zu seiner Verteidigung: er wollte mit der Rückfahrkamera das Kennzeichen ablesen, hat sich aber mit dem Abstand verschätzt.