Pommelsbrunn | In letzter Sekunde gerettet

Symbolbild

Das ist in Pommelsbrunn gerade noch mal gut gegangen. Ein Mann sucht im Gleisbett des Bahnhofs dort seinen Geldbeutel, berichtet die Polizei. Als sich ein Regionalzug nähert, wird es ganz knapp. Der Zugführer leitet eine Notbremsung ein und bemerkt dann einen Schlag. Wischspuren zeigen, dass es zum Kontakt zwischen Mensch und Zug kam. Glücklicherweise hat er es aber offenbar gerade noch rechtzeitig geschafft, sich in Sicherheit zu bringen. Verletzt wird niemand, gegen den Mann aber laufen gleich mehrere Ermittlungsverfahren.