Rostock | Sieg mit bitterem Beigeschmack

Den Sieg des 1. FC Nürnberg bei Hansa Rostock haben etliche Anhänger nicht im Stadion verfolgen können - obwohl sie schon vor Ort waren. Zu Auseinandersetzungen zwischen Fans beider Lager kam es bereits etliche Stunden vor dem Spiel. Die Polizei stellte daraufhin die Personalien von über 300 Personen fest. Außerdem wurden zahlreiche Gegenstände wie Pyrotechnik und verbotene Messer beschlagnahmt. Gegen 21 Uhr dann wurden die Anhänger per Bus zurückgeschickt. Bereits in der Nacht wurde die Heckscheibe des Nürnberger Manschaftsbusses mit einem Stein eingeschlagen.