Roth | Abkochgebot für Roth und Umgebung

Auch die Stadtwerke Roth haben jetzt mit Fäkalkeimen in ihrem Trinkwassernetz zu kämpfen. Das Gesundheitsamt empfiehlt darum, das Wasser abzukochen und zwar im Stadtgebiet Roth, in Eckersmühlen, Haimpfarrich und Hofstetten. Wegen einer Verbindungsleitung zur Bernloher Gruppe gilt das Abkochgebot auch für Kiliansdorf und Belmbrach. Ähnlich wie schon bei der Reckenberg-Gruppe sind auch in diesem Fall bei dem Starkregen mit Überschwemmungen Fäkalkeime in das Trinkwassernetz gelangt. Jetzt lassen die Stadtwerke Roth alle Brunnen, Trinkwasserspeicher und das Rohrnetz beproben. Zudem soll Chlor eingeleitet werden. Wie lange das Abkochgebot dauern wird, ist noch offen.