Roth | Falsche Handwerker unterwegs

Symbolbild

Die Polizei Mittelfranken wendet sich mit einer Warnung vor falschen Handwerkern an die Öffentlichkeit. Sie haben älteren Menschen jetzt mehrere tausend Euro aus der Tasche gezogen. In einem Fall führen sie ungefragt an der Garage einer 85-Jährigen Arbeiten durch. Für ihre minderwertige Arbeit fordern sie einen fünfstelligen Betrag. Die Männer fuhren sie sogar zur Bank, um dann mit dem Geld zu verschwinden. In einem ähnlichen Fall setzen sie eine ältere Frau unter Druck, um ihr für mehrere tausend Euro die Terrasse zu säubern. Die Polizei rät: kaufen oder unterschreiben sie niemals an der Haustür, bezahlen sie nichts unter Zeitdruck, holen sie sich Hilfe – notfalls bei der Polizei.