Roth | Fränkische Sprachbarriere führt zu Großeinsatz

Eine Sprachbarriere kann schon mal zu komplizierten Situationen führen. Am Rothsee hat jetzt aber wohl die Sprachbarriere zwischen einer Fränkin und einem englischsprachigen Mann zu einem Großeinsatz der Wasserwacht geführt. Der Mann hat am Rothsee wohl seinen Bekannten aus den Augen verloren und spricht deswegen eine Passantin an. Er bittet sie um Hilfe bei der Suche, weil sie aber fränkisch spricht und er nur englisch, kommt es zum Missverständnis. Die Frau geht von einem Unglück im See aus und löst einen Großeinsatz aus. In kürzester Zeit sind Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Wasserwacht mit zwei Booten im Einsatz und suchen nach dem Vermissten. Kurz darauf ist der aber wieder aufgetaucht: an Land, wohlbehalten und nur etwas angetrunken.