Roth | ohne Masken, ohne Abstand

Der Betreiber einer Shisha-Bar in Roth hat sich bislang anscheinend wenig um die vorgeschriebenen Hygiene-Regeln gegen das Corona-Virus geschert. Als die Polizei hier auftaucht, treffen die Beamten auf rund 100 Gäste. Sie sitzen dicht an dicht gedrängt - also ohne Mindestabstand. Auch um die Maskenpflicht kümmerten sie sich nicht, schildert die Polizei. Trotz der vielen Gäste standen auf der Liste nur etwa 15 Personen. Und wie sich herausstellte, hat der Betreiber nicht einmal ein Hygienekonzept. Weil er für den Corona-Schutz verantwortlich ist, ist er der einzige, der ein saftiges Bußgeld zahlen muss.