Roth/Rednitzhembach | Wem ist der Geisterfahrer begegnet?

Symbolbild

...genau das fragt jetzt die Verkehrspolizei Feucht. Denn am späten Montagabend ist ein junger Mann aus Mittelfranken eine längere Strecke auf der B2 bei Roth als Geisterfahrer unterwegs gewesen. Glücklicherweise konnten mehrere Polizeistreifen ihn zwischen Rednitzhembach und Roth-Ost stoppen. Wie sich herausstellte, saß ein 23-Jähriger am Steuer - mit über 2 Promille und Drogen im Blut. Statt eines Führerscheins, fanden die Beamten Haschisch bei ihm. Wer Montagabend gegen 22.30 Uhr einen Skoda Fabia als Geisterfahrer auf der B2 bei Roth gesehen hat, kann sich bei der Verkehrspolizei Feucht melden.