Roth | Sensation auf Schloss Ratibor

Foto: Sonja Dölfel - LBV

Der Landesbund für Vogelschutz in Hilpoltstein LBV hat in der Mauersegler-Kolonie am Schloss Ratibor in Roth eine absolute Seltenheit entdeckt: unter den vielen frisch geschlüpften Mauerseglern ist ein Albino. Das heißt: der kleine Piepmatz hat ein schneeweißes Gefieder und rote Augen. Seit 34 Jahren betreut der LBV Jungvögel, noch nie habe man hier einen Albino gehabt. In der Regel haben Albinos schlechte Überlebenschancen. Feinde können ihn schneller entdecken und die lichtempfindlichen Augen sind ein Nachteil bei der Jagd nach Insekten. Demnächst wird sich der Albino-Mauersegler auf den Weg nach Afrika machen. Ein LBV-Sprecher sagte: "Wir wünschen diesem besonderen Vogel nur das Beste und hoffen, dass er nächstes Jahr wiederkommt."