Roth | Taschen für eine bessere Welt

Eine Schülerfirma aus Roth hat jetzt Taschen für eine bessere Welt angefertigt und tut damit doppelt Gutes. Im Rahmen ihres P-Seminars schafften die Schüler des Gymnasiums Baumwolltaschen aus Fairtrade-Produktion an, um etwas gegen den Plastikmüll zu tun und verzierten sie mit Motiven und Sprüchen. Jetzt werden die Taschen im Weltladen verkauft und ein Teil des Erlöses geht an Großeltern in Afrika, die sich für ihre oft durch Aids verwaisten Enkel einsetzen. "Jede Oma zählt" heißt das Projekt.